Ist die Korrelation von Puls- und SpO2-Kurve beim IHT wichtig?

von | Sep 17, 2023 | Archiv, Grundlagen, Wissenswertes | 4 Kommentare

Der Herzschlag und die Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2) werden während eines Intervall-Hypoxie-Trainings (IHT) verändert. Das Ausmaß der Veränderung und die Korrelation von Puls- und SpO2-Kurve sind wichtig, weil sie Hinweise geben, wie das IHT wirkt.

Eine Tatsache möchte ich vorwegschicken: Der Puls und die SpO2 verändern sich immer während eines Hypoxie-Trainings. Normalerweise steigt der Puls während der Hypoxiephase an und die SpO2 sinkt ab. In der Entlastungsphase, ganz egal ob diese mit Normoxie oder Hyperoxie durchgeführt wird, sinkt der Puls und die SpO2 steigt wieder an. Dieser Verlauf, diese Korrelation geschieht ganz natürlich und ist ein Hinweis dafür, dass der Körper auf die Hypoxie reagiert und eine Wirkung eintritt. Wenn dies nicht beobachtbar ist, muss man sich auf die Ursachensuche begeben.

Die Korrelation richtig interpretieren

Bei einem perfekt dosierten IHT steigt der Puls während der Hypoxiephase um etwa 20 bis 25 Prozent an und sinkt während der Entlastungsphase auf das Ausgangsniveau wieder ab. Die SpO2sinkt während der Hypoxiephase auf den Zielwert ab und steigt in der Entlastungsphase wieder auf den Ausgangswert an. Wenn die Trainingsparameter richtig gewählt wurden, findet dieses Wechselspiel in jeder Phase statt.

Bei einer zu milden Dosierung des IHT sind die Veränderungen von Puls und SpO2 nur geringfügig. Die Trainingskurven verlaufen flacher, Zielwerte werden nicht erreicht. Im Verlauf einer Hypoxiekur wäre dies ein Hinweis darauf, das IHT mit einer höheren Dosierung zu steigern. Bei einer ersten Trainingseinheit ist es unklar, ob es an einer zu geringen Reduzierung des Sauerstoffanteils im Atemluftgemisch liegt. Der Grund könnte auch die Aufregung des Patienten und/oder eine verstärkte Mundatmung sein.

Eine zu hohe Dosierung zeigt sich an steil verlaufenden Trainingskurven von Puls und SpO2. Wenn der Puls über 30 Prozent ansteigt, die SpO2 unter den Zielwert fällt und den Sicherheitsalarm auslöst, sollte der Sauerstoffanteil im Atemgasgemisch erhöht werden.

Keine Korrelation bei Puls und SpO2

Wenn sich Puls- und SpO2-Kurve nicht verändern, liegt das Problem in den meisten Fällen bei der Handhabung. Als Erstes die Verbindungen von Atemschlauch, Atemmaske und Hypoxiegerät prüfen. Wenn alle Teile korrekt miteinander verbunden sind, sollte der Sitz der Atemmaske kontrolliert werden. Ein falsches oder zu lockeres Anlegen führt dazu, dass sich Raumluft mit dem Atemluftgas aus dem Hypoxiegerät vermischt und die Wirkung ausbleibt.

Keine Korrelation mit der Pulskurve

Eine gleichbleibende Pulskurve während der einzelnen Phase und eine erwartungsgemäß verlaufende SpO2-Kurve sind typisch bei Patienten, die Beta-Blocker einnehmen. Die Trainingskontrolle ist bei diesen Patienten nur am Verlauf der SpO2-Kurve möglich.


4 Kommentare

  1. Ich würde gerne wissen, wo Ihr Praxisbuch erhältlich ist.
    Vielen Dank.

  2. Sehr geehrte Leserin,

    vielen Dank für Ihre Nachfrage. Das Praxisbuch können Sie in einer Buchhandlung oder bei amazon mit folgender ISBN 978-3-9822267-2-9 bestellen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. med. Egor Egorov

  3. Sehr geehrter Herr Dr. Egorov,

    in Ihrem Praxisbuch zeigen und erklären Sie viele Beispielkurven. Das ist für die Planung eines Hypoxie-Trainings sehr hilfreich.
    Wenn die SpO2-Kurve sehr viele Ausschläge zeigt (zw. 90 und 96% SpO2) und nicht oder kaum unter 90% SpO2 sinkt, wie muss ich als Therapeut reagieren?
    Welche Veränderung kann eine Reduzierung der Ausschläge, also einen ruhigeren Kurvenverlauf, erzeugen?
    Oder ist die Gegenregulation der Atmung des Kunden der Ausschlag und es muss begleitend ein Atemtraining stattfinden? Z.B. nach Ihrem Buch 10 Atemzüge….

    Vielen Dank vorab für Ihre Antwort.
    Freundliche Grüße TM

  4. Sehr geehrter Kollege,

    ich benötige weitere Informationen zum Gesundheitszustand des Patienten, um Ihnen Empfehlungen für ein Intervall-Hypoxie-Training geben zu können.

    Um Ihnen dennoch bei solchen Fragestellungen behilflich zu sein, habe ich den kostenfreien Hypoxie-Round-Table ins Leben gerufen. Dieser findet jeden 2. Mittwoch statt. Wenn Sie sich für meinen Newsletter anmelden, werden Sie regelmäßig über die Termine informiert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. med. Egor Egorov

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

IHT und Sport zur Gewichtreduktion

Wieder essen zu können, ohne dick zu werden - davon träumen viele Menschen und treiben Sport. Laut einer aktuellen Metaanalyse kann die Wirkung von Sport unterstützt werden, indem mit einem Intervall-Hypoxie-Training (IHT) der Fettstoffwechsel zusätzlich aktiviert...

Die Atemmaske beeinflusst den SpO₂-Anstieg

Bei manchen Anwendern steigen die SpO2-Werte in der Normoxiephase nicht ausreichend an. Die Ursache kann die Atemmaske sein. Eine australische Studie hat den Einfluss der Atemmaske untersucht. Es ist üblich, dass die Atemmaske während des gesamten...

Wie gut sind Hypoxiegeräte aus Asien?

Asiatische Hypoxiegeräte sind deutlich günstiger als in Deutschland produzierte Geräte. Sie müssen deshalb nicht schlechter sein. Aber Händler, Käufer und Nutzer sollten wissen, worauf sie beim Gerätevergleich achten sollten. Häufig sind mit den Preisvorteilen u. a....

Laktatmessung als IHT-Kontrolle

Intervall-Hypoxie-Trainings (IHT) wirken positiv auf die Mitochondrien. Der Basislaktat-Wert eignet sich zur Bewertung der Effizienz des Trainings. Eine Studie liefert Anhaltswerte für die Anwendung der Laktatmessung in der IHT-Praxis. Das IHT verbessert die...

Kohlendioxid ist wichtiger als gedacht

Bei vielen Menschen könnten die Mitochondrien mehr Energie produzieren - wenn die Atemweise angepasst würde. Häufig liegt ein Energiemangel nicht an zu wenig Sauerstoff im Blut, sondern an zu wenig Kohlendioxid. Jeder möchte mehr Energie haben. Die Mitochondrien haben...


Neuste Blogbeiträge